Allgemein

Rezension “Und bist du nicht willig”

Und bist du nicht willig ...

Titel: Und bist du nicht willig

Originaltitel: Don’t be afraid

Autor: Rebecca Drake

Verlag: Knaur

Seitenanzahl: 512

ISBN: 978-3426638033

Inhalt: Der Anblick lässt Amy Moran das Blut in den Adern gefrieren, so entsetzlich hat der Killer ihre Freundin zugerichtet. Und es wird nicht das einzige Opfer des Serienmörders sein, das ausgerechnet sie entdecken muss. Schon bald führt Amy die Liste der Verdächtigen an. Während sie verzweifelt versucht, den gutaussehenden Detective Mark Juarez von ihrer Unschuld zu überzeugen, hat der Killer sie selbst ins Visier genommen. Mit eisiger Ruhe und grausiger Entschlossenheit folgt er jedem ihrer Schritte – und kommt ihr näher und näher …

Meinung:

Dieses Buch ist ein wunderbarer Thriller, der schonungslos mit seiner Protagonistin und deren Gefühlen umgeht. Das Buch zeigt uns Angst und Horror in seiner reinsten Form und zieht den Leser mit sich hinab in den Abgrund.

Zwar ist er nicht so grässlich wie andere Thriller, die ich kenne, aber es ist doch ein spannender Roman, von dem man eingesaugt wird und den man bis zum Schluss durchliest.

Die Figuren sind klar und deutlich gezeichnet – auch wenn ich nicht alle unbedingt mochte. Das Ende kam unerwartet, was mich auf jeden Fall für das Buch einnimmt. Außerdem ist in diesem Buch auch nichts so, wie es auf den ersten Blick scheint, was auf jeden Fall einen Großteil des Reizes ausmacht.

Let's chat!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.