Allgemein

Von angelesenen Büchern und Monstern namens Steve

Hallo, ihr Lieben!

Nachdem ich gestern bei der Montagsfrage wieder angefangen habe zu jammern, habe ich am Abend dann noch begonnen Bücher aus meinem SuB heraus zu suchen.

Ich habe momentan ziemliche Probleme mich aufs Lesen zu konzentrieren. Kein Buch kann meine Aufmerksamkeit länger als ein paar Seiten fesseln, bevor nicht ein winziges Monster namens Steve auftaucht und mir einen Langeweilefloh ins Ohr setzt. Böser Steve!

Ähnliches Foto

Aber ganz ehrlich, ich habe gestern aus reiner Neugier alle die Bücher aus meinem SuB gefischt, die ich schon einmal angelesen und nie beendet habe. Was soll ich sagen, das sind ziemlich viele.

SONY DSC

 

Was noch viel schlimmer ist: Mindestens vier davon habe ich in den letzten zwei Wochen angefangen, weil ich mich nicht konzentrieren kann. Keines dieser wunderbaren Bücher kann mich lange genug fesseln. Das liegt jetzt entweder an meiner Mist-Konzentration oder aber alle diese Bücher haben bei ihrer Ausbildung im Fach “Wie fessle ich meinen Leser mental an meine Seiten” gepennt. Sowas soll es geben. Vielleicht hatten die alle den gleichen langweiligen Lehrer. Wer weiß das schon?

Auf jeden Fall ärgert mich das. Mich ärgert das! Ich will wieder so richtig in einem Buch versinken können! Kann mir bitte mal jemand was gegen Konzentrationsprobleme und kleine Steves verabreichen?!

Ähnliches Foto

Habt ihr irgendwelche Ideen? Tipps? Kennt ihr eines der Bücher auf dem Foto? 

8 thoughts on “Von angelesenen Büchern und Monstern namens Steve

  1. Ach liebste M,
    so ab und an werde ich davon auch befallen, doch zum Glück interessieren mich noch zig andere Dinge, sodass ich die Leseflaute/Konzentrationsschwäche überbrücken kann. Wenn ich mich dazu überrede, ein Buch zu lesen…egal welches…gefällt es mir einfach nicht. Macht ja auch wenig Sinn. 😉
    “Winter” (wenn auch auf Deutsch) habe ich schon gelesen. Dass es mir gefallen hat, weißt du ja vielleicht noch. Aber auch hier gilt, wenn dir aktuell nicht danach ist, nützt auch eine Empfehlung nix. 😀
    Ich war heute einfach den ganzen Tag im Garten. Was war das schön.
    Fühl dich umarmt. ❤
    Hibi

    Liked by 1 person

    1. Guten Morgen, Hibiiii! ❤
      Geht's dir gut? 🙂
      Naja, es ist nicht wirklich eine Leseflaute. Ich würde ja gerne, aber ich kann mich einfach nicht konzentrieren. Nichts kann mich lange genug fesseln, bevor meine Gedanken nicht abdriften. Schön blöd.
      Oh, der Garten. Das bedeutet wohl, dass es bei euch keinen dramatischen Wintereinbruch gab, hm? 😉
      LG, m

      Like

      1. Nope…der Frühling klopft aus unterschiedlichen Seiten an. Die Narzissen arbeiten sich durch die Erde, die Knospen an den Baumen werden Tag für Tag größer, die Vögel zwitschern um die Wette und das Thermometer auf der Terrasse hat gestern – wenn auch in der Sonne – 22Grad angezeigt. 😀 Die Kids speisen nach der Schule im Garten und kommen erst ins Haus, wenn die Sonne nicht mehr zu sehen ist.^^

        Die Sache mit der abhanden gekommenen Konzentration kenne ich. Wenn ich mich dann dem Lesen widmen mag, fallen mit zig andere Dinge ein, die ich viel lieber erledigen mag oder sollte.
        Vielleicht gibt es ja auch solche Dinge für dich und nach etwas Abstand kommt dann die Leselust sicher ganz von allein zurück. 😉

        Liked by 1 person

      2. Oh! Ich will auch. Bei uns ist es noch recht kalt, auch wenn die Sonne scheint. Momentan freue ich mich wie ein Schnitzel, wenn es noch ein bisschen hell ist, wenn ich das Büro verlasse. Dann ist es zwar dunkel, wenn ich zuhause bin, aber ein bisschen Sonne hab ich dann doch bekommen. Lange wird es hoffentlich nicht mehr dauern. Dann kann ich auch endlich meinen Balkon wieder herrichten. 😀
        LG, m

        Like

  2. Huhu! Vielleicht musst du erstmal dem, was deine Konzentration so in Anspruch nimmt, in Angriff nehmen, bevor du dich wieder dem Lesen widmen kannst. Was auch immer es ist, was dir dann in solchen Momenten durch den Kopf schießt – vielleicht musst du erstmal das angehen (und lösen, wenn es z.B. ein Problem ist) und das aus deinem Kopf “rauslassen und befreien”. Und dann hast du vielleicht auch wieder Kapazitäten und Lust auf ein Buch.
    Aber ich kenn solche Phasen dann auch, und da hilft mir dann nur, einfach mal nicht zu lesen. Einfach alle Bücher sein zu lassen und zu warten, bis man plötzlich den Gedanken im Kopf hat “Oh man, ich hätte jetzt total Lust, XY zu lesen…” Klappt bei mir meistens. Selbst wenns ein paar Wochen dauert.
    Aus deinem Stapel kenne ich übrigens “Der Ruf des Kuckucks” von Robert Galbraith, also das Buch auf Deutsch, habe ich gerade vorgestern beendet und fand es ganz toll. Jetzt lese ich Teil 2 😀

    Liked by 1 person

    1. Hallo, Caroline!
      Oh, das sind gute Tipps, Dankeschön. 🙂 Momentan halte ich mich mit ebooks über Wasser, die nicht zu viel Nachdenken voraussetzen. ^^’
      Ich hoffe, dass das mit diesen Konzentrationsproblemen bald wieder aufhört. Damit ich wieder ordentlich lesen kann. 😀
      LG, m

      Like

Let's chat!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.