Allgemein

Montagsfrage

8ce21-mofra_banner2017

Guten Morgen, ihr Süßen! ❤

Ich habe die allerbeste Laune und wisst ihr warum? Wegen dem Schnee. Nach einem heftigen Regensturm gestern, hat es bei uns über Nacht geschneit und ich bin total glücklich. Egal, dass es ein patziger, wässriger Schnee ist – Schneeschneeschneeschneeschneeschneeschnee!!! 😀 ❄️❄️❄️❄️❄️❄️❄️
Okay, bevor ich hier jetzt noch komplett am Rad drehe, widme ich mich lieber der heutigen Montagsfrage von unserem lieben Buchfresserchen:

Wie wichtig ist es dir gelesene Bücher zu rezensieren? Versuchst du alle zu rezensieren oder nur bestimmte?

Da ich einen Buchblog führe, gehören Rezensionen ja wohl dazu. Ich versuche natürlich möglichst viele der Bücher, die ich lese, zu rezensieren, auch wenn das nicht immer klappt. Meistens hänge ich ziemlich hinterher, was die Rezensionen angeht. Aber ich glaube, dass das vielen von uns so geht, oder?

Ich differenziere allerdings durchaus. Ich höre zwar gerne Hörbücher, aber ich rezensiere sie nicht. Ich lese auch viele Kinderbücher, die ich später nicht rezensiere. Bei manchen Büchern weiß ich nicht, was ich dazu sagen sollte, oder ich habe zu wenig zu sagen, als dass ich es in eine Rezension einbetten könnte.

Ich schreibe allerdings ganz gerne Rezensionen. Ich suche gerne Dekostücke zusammen, die zum Inhalt des Buches passen und mache Fotos von den Büchern. Ich mache mir gerne Notizen zum Inhalt, damit ich dann beim Rezensieren nichts Wichtiges vergesse. Ich mach es einfach gerne. Natürlich noch mehr, wenn dann Likes und Kommentare dazu kommen und ich mich mit euch darüber austauschen kann. 😉
Ich bemühe mich in letzter Zeit sehr, dass die Abstände zwischen den Rezensionen kürzer werden und die Rezensionen regelmäßiger kommen. Da ich momentan viele gute Bücher lese, hoffe ich, dass ich in der nächsten Zeit viele gute Rezensionen für euch tippen werde und ihr Gefallen daran habt. 🙂

 

15 thoughts on “Montagsfrage

  1. Guten Morgen, meine Liebe 🙂
    Haha, das mit dem Hinterherhinken kommt mir nur zu bekannt vor 😉 Ich lasse meistens dann alles Verpasste aus und rezensiere das aktuellste Buch. Auf die Ausgelassenen kann ich dann zurückgreifen, wenn ich mal wieder eine Leseflaute habe.
    Da ich auch sehr unregelmäßig gebloggt habe und mir fest vorgenommen habe, das zu ändern, hab ich mir selbst das Ziel gesetzt, jeden Freitag eine Rezension zu posten. So hab ich eine Routine und meine Leser was zum Lesen 😀

    Liebe Grüße,
    Smarty 🙂

    Liked by 1 person

    1. Hallo, Smarty!
      Ich glaube, bei mir würde Donnerstag gut für eine wöchentliche Rezension passen, aber ob ich das dann wirklich hinkriege, steht noch in den Sternen. 🙂
      Manchmal schaue ich mir auch an, was ich in diesem Jahr so gelesen habe, wenn ich mich frage, was ich rezensieren könnte, aber bei den meisten denke ich dann – meh, lieber nicht. 🙂
      LG, m

      Liked by 1 person

      1. Hey 🙂
        Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen ^.^
        Bei mir kommt die Leseliste vor allem während Leseflauten zum Einsatz, oder wenn ich nicht so schnell voran gekommen bin wie geplant 😉

        Liebe Grüße,
        Smarty ❤

        Liked by 1 person

  2. Huhu 🙂

    Ohhhh, da bin ich ein bisschen neidisch! Schnee. *.* Bei uns sieht es nicht so aus, als wollte es dieses Jahr überhaupt noch mal schneien. Ist auch noch alles grün. -.-

    Ich hinke IMMER mit meinen Rezensionen hinterher. Normalerweise vergehen zwischen Auslesen und Rezensieren eines Buches 3-4 Wochen. Früher habe ich mich deshalb unter Druck gesetzt, aber mittlerweile habe ich akzeptiert, dass das eben mein Tempo ist. Ich schreibe lieber gute Rezensionen, als schnelle. Da ich tatsächlich (fast) jedes Buch rezensiere, kann ich mir das verzeihen. 🙂

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Liked by 1 person

    1. Hallo, Elli!
      Ich hätte wohl immer noch Bücher von letztem Jahr, zu denen eine Meinung geschrieben werden sollte. 🙂 Ich denke, alles hat seine eigene Zeit. Lesen, Rezensieren, wieder aufs Pferd steigen und, und, und. 😉 Wenn man sich Stress macht und selbst unter Druck setzt macht es ja irgendwann keinen Spaß mehr.
      LG, m

      Liked by 1 person

  3. Guten Morgen M.

    was für ein sympathischer Blog ♥ – hast mich gleich zum lächeln gebracht 😉 und mit deiner guten Laune angesteckt!

    Ich kann nicht hinterherhinken bei den Rezis, das würde ich niemals nicht hinbekommen dann alles zu sortieren. Den Fehler habe ich am Anfang meiner Bloggerkarriere mal gemacht und durfte fast 3 Bücher nochmal so gut wie neu lesen weil ich alles durcheinander geworfen habe. Ich bewundere aber Leute, die das können. Bei mir muss die Rezi direkt nach dem lesen erfolgen weil dann wird im Gehirn Platz gemacht für den nächsten Inhalt 😉

    Deine Fotos finde ich toll btw und werde Dir gleich mal auf Instagram folgen 🙂

    Wünsche Dir eine tolle Schneereiche Woche
    LG lari

    nun hätte ich doch fast meinen Beitrag vergessen … tzzzzz

    https://hufieslesestall.blogspot.de/2017/11/montagsfrage-6.html

    Liked by 1 person

    1. Guten Morgen!
      Oh, das ist schön. Ich bringe gerne andere Leute zum Lachen. Schön, dass es dir hier gefällt. 🙂

      Ich finde es sehr interessant, wie unterschiedlich die Leute mit dem Rezensionsthema umgehen. Direkt nach dem Lesen rezensieren – ich verstehe, dass die Erinnerung dann noch ganz frisch ist, ich hingegen muss die ganze Sache dann erst einmal sacken lassen, bevor ich mich ans Rezensieren mache. 🙂
      Der Instagram-Account ist noch neu. Ich muss mich da erst mal zurechtfinden, aber vielen Dank! 🙂
      LG, m

      Like

      1. hihi kein Problem bin selbst erst ne knappe Woche bei Instagram aktiv 🙂 bin auch noch am durchwuseln und zurechtfinden, hab manchmal das Gefühl, dass ich mit 41 zu alt bin für den Kram tue mich damit manchmal echt schwer :-/ vorallem wenn ich sehe wie die Jugend da durchfliegt und 100 Sachen auf einmal macht *seufzt*
        lg Lari

        Like

    1. Jupp! Wir haben patzigen, rinnenden, spritzenden, wunderbaren Schnee. Der wird zwar nicht liegen bleiben, aber ich bin trotzdem ganz glücklich! 😉

      Like

  4. Ich rezensiere jedes gelesene Buch.

    Mein Blog ist ein Lesearchiv, das ich gerne komplett haben möchte und durch die viele Routine fällt mir auch zu jedem Buch etwas ein, das ich sagen will. Ich blättere auch immer selbst mal in meinen alten Rezensionen, wenn die Rede auf ein bestimmtes Buch kommt und bin froh um jede Info und jeden Leseeindruck, den ich dazu auf meinem Blog gepostet habe. Und inzwischen sind die Rezis auch keine lästige Pflicht mehr, sondern es macht mir Spaß, mich auch nach dem Lesen nochmal mit dem Buch zu beschäftigen, Bilanz zu ziehen und evtl. Hintergrundinfo dazu zu suchen. Das rundet das Lesen dann für mich erst richtig ab. Ich finde es toll, wenn man dem Rezi-Schreiben selbst auch Spaß abgewinnen kann und bei Dir scheint es ja auch so zu sein.

    LG Gabi

    Like

  5. Huhu,
    hach ja Schnee. Das hätte ich auch gerne. Hier ist es leider nur kalt und ungemütlich, aber wenigstens kein Regen.
    Rezensionen sind für mich wichtig und gehören halt einfach dazu. Es macht mir unglaublich viel Spaß mich mit anderen über Bücher auszutauschen und auf diese Weise auch Bücher empfohlen zu bekommen. Ich weiß nicht wie oft ich eine Rezension gelesen habe und danach dachte: “Mann, das muss ich unbedingt haben.” Und das finde ich gerade das Schöne an Buchblogs. Auf diese Weise kann man sich gegenseitig Bücher vorstellen und sich darüber austauschen. Das macht für mich einen großen Teil des Spaßes aus. Außerdem finde ich das jedes Buch irgendwie eine Rezension verdient hat. Selbst wenn es mir nicht gefallen hat, dann habe ich mir ja doch die Mühe gemacht es zu lesen. Und es gibt ja dann auch wieder Gründe das es mir nicht gefallen hat.
    Bei Reihenfortsetzungen bin ich allerdings vorsichtig. Da kann es schon mal sein, das ich keine Rezension schreibe, um nicht ausversehen jemanden zu spoilern.
    Liebe Grüße
    Lee.

    Liked by 1 person

    1. Hallo, Lee!
      Darum ist es ja auch so schade, dass Rezensionen meist eher die am wenigsten angeklickten Beiträge auf Blogs sind.
      Was die Reihen angeht, habe ich mir angewöhnt, bei meiner Auflistung den Punkt “Reihe” einzubauen und dort anzuzeigen, um welchen Teil der Reihe es sich handelt, damit der Leser entscheiden kann, ob er weiterlesen will oder nicht. Ich bemühe mich trotzdem keine wichtigen Plotpunkte zu verraten. 🙂
      LG, m

      Liked by 1 person

      1. Immer anzugben, dass es eine Reihe ist klingt wirklich wie eine gute Idee. Dann muss ich mich wenigstens nicht mehr ganz so schlecht fühlen, wenn ich aus versehen irgendetwas gespoilert habe. Weil manchmal ist es ja auch noch so, das der erste Teil etwas zurück liegt und man so keine Ahnung hat ob das nun schon vorkam oder nicht.
        Wahrscheinlich werde ich das jetzt auch so machen 🙂
        Danke für den Tipp!

        Liked by 1 person

  6. Huhu (:

    Wie du bei mir schon gelesen hast, rezensiere ich jedes Buch, das ich gelesen habe. Hinke aber auch meistens etwas hinterher, was das Veröffentlichen angeht. Momentan stehen noch vier Rezensionen aus und ich weiß nicht so recht, wann ich die Zeit dazu finde, sie zu schreiben.. irgendwie klappt das aber dann doch immer 😀 auch wenn dafür anderes manchmal auf der Strecke bleibt xD

    Liebe Grüße!
    Anna (:

    Like

Let's chat!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.