Allgemein

Monatsrückblick Jänner

MBR Jänner

Hallo, ihr Lieben!

Das Bild meines Jänner-Rückblick passt ja momentan so überhaupt nicht. Wen wollen wir denn belügen? Habt ihr schon mal auf das Thermometer geschaut? Ist das nicht ein Witz?

Der erste Monat war eigentlich ganz gut. Ich habe viele aufregende Bücher gelesen. Wenn auch nicht so viele, weil ich zwischendurch mal krank war. Das erste Mal seit zwei Jahren, dass ich für vier Tage im Krankenstand war. Bin ich eine gute Mitarbeiterin, oder was? 🙂 Meine Eltern haben endlich den Freund™ kennengelernt, was tatsächlich etliche Umplanungen von allen Seiten notwendig gemacht hat. Hätte nicht gedacht, dass sowas Simples zeittechnisch so schwierig sein könnte. Viele meiner Freunde haben im Jänner Geburtstag inklusive meiner kleinen Schwester, was bedeutet, dass ich mich dauernd irgendwohin geschleppt habe. Letztendlich ging der Jänner mit einem hässlichen Knall zu Ende.

Reden wir von was anderem. Bücher! Reden wir von Büchern!

Neu im Regal

Illuminae – Jay Kristoff & Amie Kaufmann
A Girl called Owl – Amy Wilson
Hair in all the wrong places – Andrew Buckley
In eisiger Nacht – Tony Parsons
The Secret Garden – Frances Hodgson Burnett
The wonderful wizard of Oz – Lyman Frank Baum

Gelesen

Quidditch im Wandel der Zeiten – Kennilworth Wisp
Helden des Olymp #3 Das Zeichen der Athene – Rick Riordan
Der Sohn des Sobek – Rick Riordan
Was wichtig ist – J.K. Rowling
Midnight in Austenland – Shannon Hale
Anne Elliot – Jane Austen
Hair in all the wrong places – Andrew Buckley

 

Okay, nicht das, was ich mir erwartet hätte und die Bücher waren teilweise auch seeehr dünn. Aber es sind immerhin sieben Stück geworden. Mit 1547 Seiten. “Hair in all the wrong places” habe ich gestern Nacht noch fertig gelesen. Deswegen bin ich heute auch so müde. XD

Ich habe mir überlegt, ob ich wohl eine Statistik einbauen sollte, um nachzuschauen, wie mein SuB so wächst und schrumpft. (Ganz ehrlich, ich hätte schon ganz gerne, dass das Ding wieder in den zweistelligen Bereich kommt.) Allerdings bin ich zwar gut im Statistikenlesen, aber echt nicht gut im Statistikerstellen. Deshalb wohl eher nicht. Oder wenn ich ein wenig mehr Daten habe. Was weiß ich.

Ich freue mich auf jeden Fall auf den Feber. “Anne Elliot” und “Hair in all the wrong places” haben mir eine richtige Lesemotivation beschert. Ich hoffe, dass ich auf dieser Welle noch weiterreiten und sehr viele Bücher vom SuB befreien kann. Oder die neuen Bücher auf dem Stapel sofort weglesen kann. Da bin ich ganz offen. Für Ladysmartypants Blogtour habe ich mir schon mal vorgenommen, mein gewähltes Buch zu re-readen. Ich freu mich schon so, wieder in diese Welt einzutauchen. 🙂

Watercolor Christmas snowflake background

Ich hoffe, ihr hattet alle einen schönen Jänner. Auf geht’s in den Feber!

 

 

 

 

2 thoughts on “Monatsrückblick Jänner

    1. Hey, manchmal hat man eben andere Dinge zu tun. 🙂 Wie gesagt, drei davon hatten unter hundert Seiten. ^^’ Ich bin mir sicher, du findest ein paar ruhige Minuten, in denen du dein Buch beenden kannst. 🙂

      Like

Let's chat!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.