Allgemein

#writingfriday 2

Hallo, ihr Lieben!

Es ist wieder Zeit für Lizzys Writing Friday und ich bin wieder dabei. Yay!

Ich glaube, ich werde mir auch gleich das 25-Wörter,-die-Dinge-aus-deiner-Kindheit-beschreiben-Thema schnappen.

sea-border

Wie mache ich das denn jetzt? Eine Liste? Ein wohlüberlegter Satz, in dem alle 25 Wörter Platz haben? Eine Wordcloud? Nun, ich werde jetzt erst mal in mich gehen…Bitte warten. Bitte warten. Bitte warten….

Wölfe, Geschwister, London, Kalvarienberg, Pokémon, Schule, Harry Potter, Chanel, Hörspielkassetten, Föhr, Spinat, Meerschweinchen, Straßenkreiden, Pferde, Kim Possible, Militärkaserne, Zitronentee, NTV History, Mangas, Spielplatz, Sailor Moon, Fischerei, Friedhof, Mulan, Babytiger.

Mann, das bringt Erinnerungen. Viele Erinnerungen. Ich habe früher sehr viel Zeit draußen verbracht, bin in unserem Viertel herumgestromert und war teilweise an Orten, bei denen meine Mutter heute noch einen Herzinfarkt bekommen würde, wenn ich ihr jemals davon erzählen würde. Ich war eine kleine Entdeckerin, ich musste immer überall raufkraxeln, meine Hosen waren immer voller Grasflecken und meine Hände und Knie voller Schürfwunden. Ich bin richtig froh, dass wir den Großteil meiner Kindheit am Stadtrand und damit sehr nah am Wald und in den Bergen gelebt haben, so gab es immer Plätze zum Verstecken spielen und Wege erforschen und Geheimbasen einzurichten. Wir haben Sauerklee gegessen, Leberblümchen gepflückt, die Rodelhügel in halsbrecherischem Tempo heruntergejagt und sind auch mal in Spalten festgesteckt.
Ich bin direkt froh, nicht in einer Großstadt oder auch nur mitten in der Stadt aufgewachsen zu sein.

sea-border

Und hey, ich bin mir sicher, dass auf dieser Liste noch viele Wörter zu finden sind, die euch verwirren oder gar nichts sagen. Also, wenn ihr etwas wissen wollt, dann fragt ruhig. Dann kann ich noch ein wenig in Erinnerungen schwelgen. 🙂

12 thoughts on “#writingfriday 2

  1. Huhu 😀
    Spinat also? 😉
    Bei Kim Possible, Mulan und London wär ich sofort dabei – Babytieger und Harry Potter haben sie da bestimmt auch! ❤
    Ich bin zwar theoretisch ein Stadtkind, kann mich aber noch sehr gut an das erinnern, was du beschreibst. Draußen sein hat einfach zur Kindheit gehört.

    Alles Liebe,
    Smarty

    Liked by 1 person

    1. Jaja, der Spinat. Spinat und Leber, um genau zu sein. Ich hatte als Kind schweren Eisenmangel. 😅
      Ich gehe auch heute noch gerne wandern und spazieren – nur schade, dass ich für die schmalen Entdeckungspfade inzwischen viel zu schwer bin. 😉
      LG, m

      Like

      1. Ohje :/ Spinat ok, aber die Leber kannst du behalten xD
        Solange du neugierig bleibst und deine (literarischen) Entdeckungsreisen fortsetzt, gibt es schlimmeres 😉

        LG

        Like

  2. Huhu, ich bin auch ein Dorfkind 💜 Das Thema werde ich mir nächste Woche vornehmen und in Erinnerungen schwelgen. Sehr schöner Beitrag. Bei mir findest du dieses Mal das vernachlässigte Cello.

    Liebe Grüße, Kerstin

    Liked by 1 person

    1. Hallo, Kerstin!
      Nun, ich bin in einer Kleinstadt aufgewachsen, was nicht direkt als Dorfkind zählt, fürchte ich, aber als Stadtkind auch nicht. Ich bin so ein Stadt-Land-Fluss-Kind, glaub ich. 😀
      LG, m

      Like

  3. Da sind Namen dabei, die mir gar nichts sagen, Kim Possible, z.B.
    Was mich interessiert – Wölfe und Babytiger??

    Ich war ein Dorfkind, .dh., bin es noch, war oft im Wald, und bin es noch – und will es genauso haben!

    Liebe Grüße, Daniela
    Mein Cello-Beitrag

    Liked by 1 person

    1. Hallo, Daniela!
      Aaaaah, das ist peinlich. Ich hatte gehofft, ihr überseht die Wölfe. 😛 Nun gut. Als ich drei war, war ich unglaublich fasziniert von Wölfen. Ich musste alles darüber wissen, also hat mir meine Mutter ein Was-ist-was?-Buch gekauft und wir haben Kassetten mit Wolfsgeheul angehört und ich habe es geliebt. Allerdings hat das auch bedeutet, dass ich begonnen habe, im Kindergarten die Kinder anzuknurren, wenn mir was nicht passte. Hey, wenn das bei Wölfen funktioniert, warum dann nicht auch bei Thomas, der mir dauernd die Lego-Steine weggenommen hat? Meine Kindergartentante dachte allerdings, ich hätte nicht alle Latten am Zaun und hat meine Mutter angerufen, in Sorge, dass ich geistig vielleicht ein wenig zurückgeblieben bin… 🙉
      Babytiger war ein Spiel, das ich damals für meine kleinen Schwestern erfunden habe. 🐯
      LG, m

      Like

Let's chat!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.